Kapitulation


Kapitulation
Kapitulation Sf std. (16. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus frz. capitulation "Vertragsartikel, Vergleichsvertrag", Abstraktum zu frz. capituler, dieses aus ml. capitulare "über einen Vertrag verhandeln", aus l. caput "Paragraph, Hauptsatz (in Gesetzen und Schriften)", eigentlich "Haupt". Verb: kapitulieren.
   Ebenso ne. capitulation, nfrz. capitulation, nndl. capitulatie, nschw. kapitulation, nnorw. kapitulasjon; Chef.
DF 1 (1913), 328;
Weimann, K.-H. DWEB 2 (1963), 395;
Jones, W. J. SN 51 (1979), 260. französisch l.

Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kapitulation — Kapitulation …   Deutsch Wörterbuch

  • Kapitulation B.o.N.n. — Kapitulation B.o.N.n. Allgemeine Informationen Genre(s) Deutschpunk Gründung 1989 Website http://www.kapit …   Deutsch Wikipedia

  • Kapitulation — (neulat.), 1) Vertrag, namentlich eine in verschiedene Abschnitte (Kapitel) eingeteilte völkerrechtliche Abmachung; insbes. ein Vertrag zwischen zwei kriegführenden Korps wegen Einstellung des Kampfes. Fehlt es der Besatzung eines festen Platzes… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Kapitulation — (neulat.), Übereinkommen; der Vertrag wegen Übergabe eines Truppenkorps, eines Platzes etc. im Kriege; auch der Vertrag des Kapitulanten (s.d.); kapitulieren, eine K. eingehen, sich ergeben …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Kapitulation — Eine Kapitulation ist völkerrechtlich eine einseitige Unterwerfungserklärung und ist in der Haager Landkriegsordnung festgehalten. Militärisch erklärt zum Beispiel der Befehlshaber einer Festung oder eines Schiffes durch das Hissen einer weißen… …   Deutsch Wikipedia

  • Kapitulation — Aufgabe; Niederlage * * * Ka|pi|tu|la|ti|on [kapitula ts̮i̯o:n], die; , en: 1. a) das Kapitulieren: eine Armee zur Kapitulation zwingen; eine bedingungslose Kapitulation. b) Vertrag über die Kapitulation: die Kapitulation unterzeichnen. 2.… …   Universal-Lexikon

  • Kapitulation — Ka·pi·tu·la·ti·on [ tsi̯oːn] die; , en; 1 die offizielle Erklärung, dass man in einem Krieg o.Ä. zu kämpfen aufhört und sich geschlagen gibt <eine bedingungslose Kapitulation; die Kapitulation erklären>: die Kapitulation Deutschlands im… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Kapitulation — die Kapitulation, en (Mittelstufe) einseitige Unterwerfungserklärung Beispiel: Im Mai wurde die bedingungslose Kapitulation unterzeichnet …   Extremes Deutsch

  • Kapitulation — Ka|pi|tu|la|ti|on die; , en <aus gleichbed. fr. capitulation zu capituler, vgl. ↑kapitulieren>: 1. a) das Kapitulieren (1); b) Vertrag über die Kapitulation (1 a). 2. resignierendes Nachgeben, Aufgeben. 3 …   Das große Fremdwörterbuch

  • Kapitulation — kapitulieren »sich ‹dem Feind› ergeben«: Das Verb wurde im 18. Jh. aus frz. capituler »bezüglich eines Vertrages (insbesondere eines Übergabevertrages) verhandeln, unterhandeln« entlehnt, das auf mlat. capitulare »über einen Vertrag (bzw. dessen… …   Das Herkunftswörterbuch